Apfelfest 02.10.22

Findet im „MÜHLHOF“ zwischen Mittelfischach und Oberfischach statt. Dort stehen auch Schilder, die euch zum Parkplatz führen. Also losfahren…

Outside – Jugendzeltlager

Den Sommer in vollen Zügen genossen.

Sechs unvergessliche Tage bei bestem Wetter erlebten 32 Jugendliche im Alter von 14- 17 Jahren beim diesjährigen Zeltlager „Outside“ des evangelischen Jugendwerks Gaildorf in Schollbrunn im Spessart. Unter dem Motto “Raus aus dem Alltag, raus in die Natur, rein in eine ganz besondere Zeit! – Zeltlagerzeit, in der man Zeit für Spaß, Action, Gott und andere Menschen hat” erlebten die Teilnehmenden eine intensive Zeit.

Dank dem motivierten Mitarbeiterteam war auf dem Lager ein abwechslungsreiches und spannendes Programm geboten: Während einer ganztägigen Wandertour konnte die Umgebung entdeckt werden und die eigenen Fähigkeiten bei den unterwegs verteilten Stationen auf die Probe gestellt werden. Dabei galt es neben der Navigation mit Karte auch, zur richtigen Zeit Begegnungen mit den anderen Gruppen zu haben. Ebenfalls sorgten ein Nachtgeländespiel, das Sportturnier, die Wasserrutsche und ein eigens aufgebauter temporärer Hochseilgarten für Action.

Die nahegelegene Stadt Wertheim wurde während eines Stadtspiels in Kleingruppen erkundet. Hierbei galt es einerseits ganz genau hinzuschauen und die Rätsel schnell zu lösen. Andererseits hatte jede Gruppe Rückennummern. Die eigene Nummer sollte möglichst verborgen bleiben und die der mitspielenden Gruppen erraten. Dies erhöhte die Spannung nochmals deutlich.

Zurück auf dem Zeltplatz konnte in verschiedenen Workshops je nach Vorliebe die eigene Kreativität ausgelebt werden. Öllampen, Armbändchen und weitere Basteleien erinnern noch länger an die Freizeit. Ebenso zählte die Zeit am Lagerfeuer mit Gesang zu den vielen Highlights der Freizeit. “Biblische Vorbilder für unsere heutige Zeit” war das Motto mehrerer Kurzimpulse, eines Werkstattgottesdienstes und eines Lobpreisabends. Versorgt wurden die Jugendliche von einer hervorragenden Küche, sodass auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam.

Das Mitarbeiterteam ist schon motiviert für die Vorbereitung von Outside 2023 und freut sich jetzt schon auf die gemeinsame Zeit mit den Jugendlichen auf dem Zeltplatz.

Mädchenzeltlager

Eine unvergessliche Woche auf “Burg Schollbrunn“

Eine abenteuerliche Zeitreise ins Mittelalter erlebten die Mädchen des Mädchenzeltlagers des evangelischen Jugendwerk Gaildorfs. So verbrachten rund 65 Teilnehmerinnen und Mitarbeitende vom 03.08.-11.08.2022 eine Woche auf der „Burg Schollbrunn“ in Schollbrunn im Spessart. Das Zeltlager, das sich durch eine Königsfamilie mit Prinzessin und Drache in eine Burg verwandelte, bescherte vielen Mädchen eine unvergessliche Zeit in den Sommerferien. Prinzessin und Drache wurden auf spannenden Erlebnissen begleitet und die Mädchen konnten diesen durch viel Geschick und Spaß bei Spielen helfen. Der König, der sich in den Keller eingesperrt hatte, wurde so mithilfe eines Morphealpabeths, das sich die Mädchen in einem Geländespiel erspielten, befreit. Und auch dem Wildschwein Scholli konnte durch viel Grips nach Hause geholfen werden, als es sich auf dem Platz verirrt hatte.

Bestens versorgt durch die ehrenamtlichen Mitarbeitenden in der eigenen Zeltlagerküche konnte jeden Tag ein neues Abenteuer erlebt werden. Neue Freundschaften entstanden und mit witzigen Abendshows, Wanderungen, Wasserspielen, kreativen Bastelnachmittagen war für jede etwas dabei. Bei all den Abenteuern auf der Burg hörten die Mädchen auch spannende Wundergeschichten aus der Bibel, die sie immer wieder in Staunen versetzten. Mittlerweile ist das Mädchen-Zeltlager aus den Sommerferien vieler Mädchen und auch den ehrenamtlichen Mitarbeitenden den evangelischen Jugendwerks nicht mehr wegzudenken und beschert jedes Jahr unvergessliche Momente, die in guter Erinnerung bleiben.

Gallierlager

Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr., ganz Deutschland ist von den Römern besetzt… Nein ein kleines gallisches Dorf in Schollbrunn leistet den Römern Widerstand. Besetzt mit Majestix und weiteren 67 Dorfbewohnern erlebten die Teilnehmer des Jungenzeltlagers vom EJW Gaildorf vom 11.-19. August eine aufregende Zeit im diesjährigen Gallierlager.

Gemeinsam mit einem Team aus ehrenamtlichen Mitarbeitenden erlebten die 9-13-jährigen Jungs ein aufregendes Lagerleben. Vergiftet durch einen bösen Druiden, der für die Römer arbeitete, galt es alle Dorfbewohner wieder einzusammeln. Nachdem Asterix, Obelix, Verleihnix und die anderen gefunden wurden, fehlte nur noch Miraculix, der alsbald aus den Händen der Römer befreit werden konnte. Nach einer zweitägigen Suche nach den Kräutern für den bekannten Zaubertrank konnte Julius Cäsar endlich wieder vertrieben werden. Neben dem Leben im gallischen Dorf konnten die Teilnehmer auch die Geschichte von Esther näher kennenlernen. Gemeinsam mit Esther haben wir gelernt Mut   zufassen und selbstständige Entscheidungen zu treffen. Daneben kam natürlich Spiel und Spaß mit Fußball, Wasserrutsche, Karten, Wald und Geländespielen nicht zu kurz. Gestärkt wurden die Gallier von einem ausgezeichneten Küchenteam, so dass auf dem Heimweg zurück nach Gaildorf definitiv mehr Sprit verbraucht wurde. 

Ein Rück- bzw. Einblick auf das Gallierlager 2022 erfolgt am 20. November beim gemeinsamen Nachtreffen mit dem Mädchenzeltlager. Dort wird auch nochmals das eigens fürs Lager komponierte Gallierlied gesungen. Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall.

Familiencamp ole ole

Sommer, Sonne & gute Laune im Spessart

Das ev. Jugendwerk Gaildorf startete vor einiger Tagen zum siebten Familiencamp. Für die insgesamt 15 Familien war in Schollbrunn bei Kreuzwertheim eine komplette Zeltstadt mit Gemeinschaftszelt, Küchenzelt, Chill-Out-Lounge im Schatten und Pool aufgebaut.

40 Kinder im Alter von 0-16 Jahren verbrachten mit ihren 25 Eltern fünf spannende und heiße Tage.  Erfrischende Wasserschlachten, abwechslungsreiche Workshops, ein Wasser-Schmuggel-Geländespiel, Sportspiele und ein Stationenlauf durch den Wald beschäftigten die Gruppe am Tag. Außerdem hatte ein Team um Nadine Apperger, Hannah Ford, Robin Kühnle und Aaron Schreiber ein extra Kinderprogramm vorbereitet, währenddem sich die Eltern ein wenig  erholen konnten.
Abends standen dann natürlich Lagerfeuer mit Stockbrot, Nachtwanderung und ein legendärer „Klein gegen Groß“-Spieleabend auf dem Programm.

Silvia Nikel-Brunsch verpflegte die Familien mit ihren beiden Helferinnen Kerstin Brunsch und Amelie Birzele rund um die Uhr mit leckerer Lagerküche.

Eine intensive, bereichernde Zeit fand am letzten Tag in einem gemeinsamen Gottesdienst ihren Abschluss, in dem der Prophet Elia aus seinem Leben, seinen Krisen und dem Umgang damit berichtete.

„Viel zu kurz“, so das Fazit vieler Teilnehmenden beim Abschlusskreis. Leider musste der Zeltplatz dann an das Mädchenlager des ejw übergeben werden, welches momentan in Schollbrunn hoffentlich eine ähnlich schöne Zeit verbringt.

Das Sommerfest fällt aus

Absage Sommerfest – und ein kleiner Trost

Leider müssen wir unser, für den 16.7.22, geplantes Sommerfest der evangelischen Jugendarbeit im Kirchenbezirk absagen. Nachdem erst einige „konkurrierende“ Termine für Schwierigkeiten gesorgt haben, ist jetzt auch klar, dass wir den Platz hinter der Kirche in Münster nicht nutzen können.
Statt jetzt nach einer schnellen Alternative zu suchen und eine verkleinerte Version des Festes anzubieten, wollen wir unser Sommerfest lieber im Ganzen ins nächste Jahr übernehmen und sagen es für dieses Jahr ab.
Aber nicht ohne eine Einladung: Unser Planungsteam wird sich am Samstag, den 16.7. abends um 19 Uhr für heißen „Chai“ und kalte Getränke am „Treff.“ (in Gaildorf, gegenüber vom Schlosswerk, neben der Stadtkirche) ums Lagerfeuer versammeln und trotzdem ein bisschen feiern. Dazu sind alle Interessierten & Freunde gerne eingeladen!   
Außerdem machen wir natürlich trotzdem eine Aussendung/Segnung der MitarbeiterInnen der Sommerfreizeiten. (Zeltlager, VCP Bundeslager, AktivCamp, Outside etc) Die Aussendung findet am Sonntag, den 17.7. um 16 Uhr in der Stadtkirche Gaildorf statt. Kommt gern um Euch für die Freizeiten aussenden und segnen zu lassen oder um die MitarbeiterInnen gemeinsam zu segnen.

„Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde.“
Prediger 3:1

Philip Obrigewitsch und das Planungsteam

Rückblick SchwedenCamp 2022

Ab in den Norden! Mit 17 Teilnehmern fuhr das evangelische Jugendwerk Gaildorf über die Pfingstferien nach Schweden.

Insgesamt 13 Tage von Gaildorf zur Fähre Rostock-Trelleborg und dann an der Westküste entlang bis grob in die Mitte Schwedens. Für diesen 3500km langen Roadtrip waren die jungen Erwachsenen zwischen 17 und 30 Jahren unterwegs. Nach der Fährfahrt war das erste Ziel Helsingborg. Die Stadt befand sich wechselnd in dänischem und schwedischem Besitz und zog Alle sofort in ihren Bann.

Dann ging es nach Mölle, wo viele Teilnehmer zum ersten Mal ein Zelt aufbauten. Das ging erstaunlich schnell und so konnten Alle den Zeltplatz direkt am Strand genießen, gemeinsames Abendessen und Spiele am Strand inklusive. Tags darauf ging es dann nach „Ladonia“ und an die wilde Küste um den Kullaberg.

Jeden Tag ging es ein Stück weiter nach Norden. Das nächste Ziel war nun der Nationalpark Store Mosse, mit einer Wanderung durch Hoch- und Tiefmoore. Anschließend ging es über Askersund bis zum Ziel in der Nähe von Ludvika.

Dort wartete das sprichwörtliche „Haus am See“. Viel Wald, Natur, Kanus und lange Nächte, denn die Sonne geht im Sommer so weit im Norden gar nicht mehr richtig unter. Man kann getrost sagen: Jeder Moment wurde genossen: Wikingerschach, Schwimmen, Saunieren, Wandern und eine fantastische Gemeinschaft mit Jesus in der Mitte. 

Und natürlich Ausflüge: Ins Bergwerk von Falun, in den Elchpark und per Kanu auf eine kleine Insel im See, wo am Lagerfeuer übernachtet wurde.

Die 5 Tage dort waren viel zu kurz. Trotzdem wurde aus den jungen Erwachsenen ein eingeschworenes Team mit dem es dann zurück in den Süden ging. Zuerst zu einer Stadtbesichtigung und zum Shopping nach Göteborg. Dann zum letzten Abend in der Natur an die Küste der Göteborger Schären, wo wir den wundervollen Sonnenuntergang genossen.

Zusammengefasst: 17 Menschen geteilt durch drei Fahrzeuge, mal 3500 km Strecke plus 100 Dosen im Vorfeld mit Liebe zubereitetes selbstgekochtes Essen ergibt eine kleine Schweden-Familie und viel Lust auf eine weitere Tour nach Skandinavien!  Bedanken wollen wir uns unbedingt noch bei der Firma Rommelag, die uns für die Reise kostenfrei eines ihrer Fahrzeuge zur Verfügung gestellt hat!

Fabian Schleyerbach & Philip Obrigewitsch

P.S. ES GIBT AUCH EIN VIDEO: https://youtu.be/NkOyl-eWq9k

Falun Bergbaugrube
nachts auf dem See
Älgpark
spitzen Gemeinschaft
Wikingerschach

CacheMe 10.0

Das zehnte CacheMe kommt! Das wird GROSS!
Meldet Euch also schnell unter " data-type="URL" data-id="cacheme@ejw-gaildorf.de"> an! Alle Infos zu CacheMe 10.0 findet Ihr HIER. Unbedingt abchecken und beim genialsten Geländespiel dabei sein!

Sommer-Freizeiten

Auf unseren Sommer- Freizeiten gibt es noch Plätze!!!

Familiencamp, Mädels-Zeltlager, Jungs-Zeltlager, Jugend-Zeltlager „Outside“ und Aktivcamp in Frankreich, super Angebote für jedes Alter mit tollen Mitarbeitenden
Meldet euch gerne gleich hier direkt an http://www.ejw-gaildorf.de/freizeiten

Übrigens gibt es an Pfingsten auch ein Angebot für Kids in unserem Nachbarbezirk Schwäbisch Gmünd. Schaut mal da vorbei http://www.ejw-gmuend.de/freizeiten

BAK Wahl

Am 1.4.22 ist unsere nächste Delegiertenversammlung. Dort werden neue Mitglieder für unser Leitungsgremium, den Bezirksarbeitskreis (BAK), gewählt oder bisher gewählte „BAKler“ wieder gewählt. Wenn Du Interesse hast, die Arbeit des evangelischen Jugendwerks in Gaildorf aktiv mitzuverantworten und mitzugestalten, dann kannst Du Dich auch zur Wahl aufstellen. Alles was es braucht:
* Eine Email an unseren 1. Vorsitzenden René Wahl (info(a)ejw-gaildorf.de) mit Deinen persönlichen Daten und dem formlosen Antrag im BAK mitarbeiten zu wollen
* die Unterstützung zweier Delegierter aus dem Kirchenbezirk (bitte mit in die Email schreiben)
* möglichst die Bereitschaft Dich in der Delegiertenversammlung in der Gaildorfer Stadtkirche am 1.4.22 vorzustellen
Mehr Infos gibt es auch bei Simon und Phil im Jugendwerk